Unsere Autoren

Caroline Knull

Caroline hat mit 16 ein Jahr auf der taiwanischen Insel Kinmen 金門 vor der chinesischen Küste verbracht. In ihrem Studium der Sinologie in Leipzig und dem Master Politik und Gesellschaft Ostasiens in Tübingen hat sie jede Möglichkeit genutzt Erfahrungen in Taiwan, Japan und China zu sammeln. Ihre Herzensthemen sind Nachhaltigkeit, insbesondere im Rahmen der Kreislaufwirtschaft und soziale Ungerechtigkeit.1 Artikel


Sicong Han

當年誤打誤撞輔修了德語專業,最後藉由教學交流項目來到了德國中小學教授漢語,教學之餘他很愛和德國朋友閑聊小聚,在這裡他想與各位有心之人分享自己三年來旅德生活中的點點滴滴。1 Artikel


Lina Tran

Lina Tran hat sich nach dem Abitur bei Kulturweit beworben, weil sie das Land ihrer Vorfahren kennenlernen wollte. Geschickt wurde sie dann auch nach Shanghai, wo sie momentan an zwei Mittelschulen im Deutschunterricht assistiert. Wann immer sie kann, packt sie ihre Sachen und verreist. Ihr nächstes Ziel ist der Nordwesten Chinas.1 Artikel


Malina Becker

Malina Becker hat in Leipzig und Beijing Sinologie, Kunstgeschichte und Kommunikations- und Medienwissenschaften studiert. Während des Studiums arbeitete sie in Kunstgalerien in Leipzig, Beijing und Chengdu und entdeckte während eines Praktikums ihre Liebe für Taiwan. Nach dem Studium arbeitete sie als Redakteurin des deutsch-chinesischen Magazins "Konfuzius Institut" und als Reiseleiterin für China und Taiwan.1 Artikel


Julia Wehrle

Julia Wehrle studierte Sinologie in Tübingen und Hamburg und verbringt fast jede freie Minute in und mit China: Sie liebt es, Bücher über Urbanisierung und Stadtentwicklung in der Volksrepublik zu lesen, chinesische Fernsehserien zu suchten und auf Instagram als @thegirlwhowalks Fotos und Geschichten von ausgedehnten Spaziergängen durch ihre Lieblingsstadt Peking zu teilen.1 Artikel


Kolja Quakernack

Kolja Quakernack hat Chinastudien und Philosophie in Münster studiert. Als Kalligraphieliebhaber hat er ein Faible für Langzeichen, weshalb handgeschriebene Antworten auf Chinesisch immer etwas länger dauern. Seit 2013 lebt er mit seiner Frau und seiner Tochter in Shanghai, gibt Kalligraphieunterricht an der Deutschen Schule und verfasst Gastbeiträge zur chinesischen Kalligraphie. Privat spielt Kolja gerne Schach. Außer in seinem Denkschema gibt es also in seinem Leben viel schwarz und weiß.1 Artikel


Robin Becht

Robin schreibt derzeit seine Masterarbeit zu der Entwicklung der Zivilgesellschaft in Macao im Rahmen seines Studiengangs „Politik und Gesellschaft Ostasiens“ an der Universität Tübingen. Er war das erste Mal 2011 in China, hat das Land seitdem mehrfach bereist und staunt jedes Mal über die facettenreichen Entwicklungen. Seine Interessenschwerpunkte liegen sowohl in der politischen Entwicklung des modernen Chinas, insbesondere Hongkongs und Macaos, wie auch in der Geistesgeschichte des alten Chinas.1 Artikel


Carlo Pfander

Seit seiner Jugend interessiert sich Carlo für Kung-Fu und trainierte deshalb nach seinem Abitur in einer Kung-Fu-Schule in China. Durch dieses Abenteuer wurde sein Interesse am Land und an der chinesischen Sprache geweckt, weshalb er sich im Oktober 2014 in Tübingen für Sinologie mit berufspraktischem Schwerpunkt einschrieb. Im Februar 2016 begann er sein Auslandsjahr an der Peking Universität.1 Artikel


Anna Katarina Noryskiewicz

Anna verbrachte als Austauschschülerin ein Jahr in China und ist seitdem jedes Jahr dort. Die Erfahrungen, die sie durch ihr Leben und ihre Arbeit in China sammelte, hat Sie durch ihr Studium der Sinologie an der Freien Universität Berlin ergänzt und vertieft.1 Artikel


Barbara Pongratz

Barbara studierte Chinastudien in München, Shanghai, Beijing und Berlin. Ihren China-Faible entwickelte sie durch die Faszination für chinesische Zeichen und deren kunstvolle Darstellung, der Kalligrafie. Seitdem konnte sie nicht aufhören, mehr und mehr interessante Dinge im chinesischen Kontext zu entdecken. In ihrem Masterstudium an der Freien Universität Berlin fokussiert sie sich auf die außenpolitische Rolle Chinas in der Welt.1 Artikel


1 4 5 6